Text

Da wir Jakub Nepras’ Arbeit Tree Relief nur für kurze Zeit zeigen können, bieten wir zusätzlich zu der morgigen Vernissage eine Ausstellungsführung am Freitag, den 24. Februar.

Interessierte melden sich bitte an unter digitale.oeffentlichkeiten@gmail.com

(Foto: Jakub Nepras/ Galerie Waldburger)

Photo
Gerne hätten wir Akitoshi Hondas “Aufbewahrte Himmel” gezeigt. Eine Abschlussarbeit stand diesem Wunsch letztendlich im Weg. Trotzdem soll hier auf die Arbeit hingewiesen werden, über die der Künstler schreibt:
“The skylight changing everyday, but no one remember this beautiful changing. I wanted conserve this as a object. This lamp object consist three layers. Each layers showing realtime color of skylight from three days. For example 12:23 pm from today, yesterday, 2days ago.The skylight recorded via webcamera as a simple RGB data, then send to RGB Led via Microcontroller.”

Gerne hätten wir Akitoshi Hondas “Aufbewahrte Himmel” gezeigt. Eine Abschlussarbeit stand diesem Wunsch letztendlich im Weg. Trotzdem soll hier auf die Arbeit hingewiesen werden, über die der Künstler schreibt:

The skylight changing everyday, but no one remember this beautiful changing. I wanted conserve this as a object. This lamp object consist three layers. Each layers showing realtime color of skylight from three days. For example 12:23 pm from today, yesterday, 2days ago.The skylight recorded via webcamera as a simple RGB data, then send to RGB Led via Microcontroller.”

Video

Mit Hilfe einer selbstentwickelten Software werden anhand von Hashtags aktuelle Trends auf Twitter ausgelesen und so ein Tagestrend abgefragt und gespeichert. So ist  es möglich über mehrere Tage aktuelle Entwicklungen festzuhalten und später wieder abzurufen.

In einer selbstgebauten Maschine wird aus den gespeicherten Daten wieder lesbare und essbare Informationen in Kaviarform. Dieser Kaviar wird durch das Tropfen einer Geschmackslösung, die mit Algin versetz wurde, in Kalziumwasser zu festen Kügelchen. 6 Miniaturpumpen und Geschmackstanks machen es mir möglich so unterschiedliche Geschmackserlebnisse zu erzeugen.” via timhorntrich.de

Eine weitere Installation Tim Horntrichs wird im Rahmen von CURRENT NETS gezeigt.

Video

Letztendlich scheiterte es an organisatorischen Gründen, bit.fall von Julius Popp hätten wir in jedem Fall gern gezeigt. Das vom Künstler selbst angefertigte Video vermittelt eine Idee der Arbeit, die noch bis zum 9. April im Rahmen der Ausstellung "Die Kunst der Entschleunigung" im Wolfsburger Kunstmuseum zu sehen ist.

(Video: Julius Popp)